GG 01: Radetzkymarsch

Posted on 24. September 2008

0


Radetzkymarsch

Joseph Roths bedeutendstes Werk als aufwendige, äußerst sensible Literaturverfilmung mit internationalem Staraufgebot.

Beeindruckender hätte man es nicht umsetzen können, Joseph Roths bedeutendstes Werk „Radetzkymarsch“. Kameramann Gernot Roll vollendete das kunstvolle formulierte Requiem auf den Vielvölkerstaat Österreich-Ungarn und seine Gesellschaft – in Cortis Sinn, der während der Verfilmung dieses großartigen Projektes verstarb.

VÖ: 24.09.2008

Charlotte Rampling, Max von Sydow, Tilman Günther, Gert Voss, Claude Rich, Elena Sofia Ricci, Jean Louis Richard – die Besetzungsliste des 20 Millionen Mark schweren Projekts allein ist beeindruckend. Axel Corti lässt seinen Darstellern – durch eine geduldige Kamera die Zeit, die Figuren und ihre Geschichte feinfühlig zu entwickeln:

Ein einfacher slowenischer Soldat ist es, der 1859 in der Schlacht von Solferino Kaiser Franz Joseph (Friedrich Bauschulte) persönlich das Leben rettet. Er heißt Leutnant Joseph Trotta. Zum Zeichen des Dankes wird er geadelt. Fortan müssen seine Nachfahren dieser Ehre gerecht werden. Der Enkel des Kaiserretters, Carl Joseph von Trotta (Tilman Günther), wird von seinem Vater (Max von Sydow), dem streng getreuen kaiserlichen Bezirkshauptmann, in eine Militärlaufbahn hineingedrängt. Doch über seiner Karriere schwebt schattenhaft das unerreichbare Vorbild: sein Großvater. Er schafft es nicht, gegen diese übermächtige Figur aus seiner Vergangenheit anzukommen. Stattdessen versinkt er in einem Sumpf aus Affären, Schuldgefühlen und Alkohol. Sein Identitätsverlust und der Untergang der Familie von Trotta spiegeln den steten Zerfall der habsburgischen Monarchie wider.

Mit einem Budget von über 20 Millionen Mark und 3000 Komparsen ist „Radetzkymarsch“ eines der großartigsten Projekte deutsch-österreichischer Zusammenarbeit überhaupt.

„Die Akteure spielen das Buch nicht nach, sondern vor. Der Regisseur gibt ihnen viel Zeit und baut so den Spannungsbogen sorgfältig auf. Eine meisterhafte Inszenierung!“

BERLINER MORGENPOST

DVD INFO:

3 DVDs, Genre: Literaturverfilmung, Laufzeit: ca. 295 Min., Bildformat: 4:3, Tonformat: Dolby Digital; Stereo 2.0, Sprache: Deutsch, FSK: 12, EVP: 39,99  Vertrieb: SHDM (Studio Hamburg Distribution & Marketing) / EuroVideo, EAN: 4 031778 860233

Advertisements