Straßenfeger 11: Der Monddiamant / Gaslicht / Endtstation

Posted on 28. August 2009

0


Trailer: hier klicken

Der Monddiamant / Gaslicht / Endtstation

Der Monddiamant

Mittelpunkt dieses klassischen Krimis ist ein geheimnisvoller Monddiamant aus Indien. Ein britischer Kolonialoffizier – mit üblem Ruf – hat ihn einst der indischen Mondgöttin von der Stirn geraubt. 30 Jahre später landet der Edelstein nun in England und bringt seinen Besitzern nichts als Unglück. Jane Verinder (Anita Lochner) erbt ihn von ihrem Onkel zu ihrem 21. Geburtstag. Noch in derselben Nacht wird der Diamant erneut gestohlen. Sergeant Cuff (Theo Lingen) von Scotland Yard arbeitet mit Raffinesse und Genauigkeit an dem Fall – wenn er nicht gerade Rosen züchtet oder seine Melancholie pflegt. Doch selbst seine akribischen Recherchen durchdringen nicht das dunkle Geheimnis, das den Stein umhüllt. Noch bevor die Frage nach dem mysteriösen  Diebstahl geklärt werden kann, gibt es zwei Tote – und die Spannung steigt ins Unermessliche…

Mit Theo Lingen

Endstation

Härter als James Bond, subtiler als Hitchcock. Die Handlung: ein messerscharfes Wortgefecht zwischen zwei gegensätzlichen Agenten, die sich im Zug von Edinburgh nach London ein Geständnis zu entlocken versuchen. Frayne (Hans Schweikart) ist Mathematiker, Atomexperte und Geheimnisträger des britischen Verteidigungsministeriums. Als ausgebuffter „alter Hase“ im Spionage-Business lockt er den jungen anglikanischen Geistlichen Bagley (Peter Striebeck) mit falschen Vertraulichkeiten in die Falle. Doch hinter dessen Naivität verbirgt sich etwas anderes. Schweikart und Striebeck treiben den Psycho-Krieg in ihrer glanzvollen darstellerischer Leistung auf die Spitze. Hochspannung bis zum überraschenden Schluss…

Mit Hans Schweikart und Peter Striebeck

Gaslicht

Eine reizende junge Dame (Erika Pluhar) wird von ihrem Mann (Josef Meinrad) um den Verstand gebracht. Er erzählt ihr Dinge, die sie getan haben soll und treibt sie damit langsam aber sicher in den Wahnsinn. Gehetztes Opfer, dessen Empfindungen Ludwig Cremer in kunstvolle Großaufnahme eingefangen hat, und hinterhältiges Ekel spielen ihre Rollen famos. Ein freundlicher Unbekannter (Gustav Knuth) eilt der zerbrechlichen jungen Frau zu Hilfe, damit sie ihren Verstand zurückgewinnt. In die unheimliche Szenerie, in der ein flackerndes Gaslicht eine gespenstische Rolle spielt, bringt er ein sattes Stück Menschlichkeit. Herrlich, wie sich die Geschädigte zur stilsicheren Rächerin wandelt…

Mit Erika Pluhar und Josef Meinrad

DVD INFO:

4 DVDs, Genre: Krimi, Laufzeit: ca. 384 Min. + Bonus, Bildformat: 4:3, Tonformat: Mono 2.0, Sprache: Deutsch, FSK: 12, VÖ: 28.09.2009

Bonus: 12-seitiges Booklet, Interviews mit Jutta Kammann und Erika Pluhar

Advertisements