Große Geschichten 35: Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull

Posted on 4. Oktober 2010

1


Große Geschichten 35: Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull

Fünfteilige Romanverfilmung nach dem Roman von Thomas Mann,

Regie: Bernhard Sinkel

Felix Krull, Sohn eines leichtlebigen Sektfabrikanten, verlebt eine sorglose Kindheit. Der hübsche Knabe entdeckt sehr bald, daß er etwas an sich hat, womit er seine Mitmenschen in seinen Bann zieht. Schnell erkennt er, daß er diese Gabe zu seinem eigenen Vorteil ausspielen kann und erprobt sie an seinen Eltern, den Lehrern, dem Patenonkel und schließlich auch am Hausmädchen Genoveva. Sogar vor dem Militärdienst kann sich Felix mit seiner herausragenden Verstellungskunst drücken.  Sein Patenonkel vermittelt ihm eine Anstellung in einem Hotel in Monte Carlo. Nun beginnt der gesellschaftliche Höhenflug Krulls;  seine Galanterie und Verführungskunst machen den Liftboy im Hotel de Ville schnell zum beliebtesten Oberkellner. Vor allem die Frauen können ihm nicht wiederstehen: darunter die Liebesdame Rosza , die Fabrikantengattin Madame Houpflé, die Unterhaltungskünstlerin Zaza und schließlich sowohl die Tochter Zouzou als auch die Gattin von Professor Kuckuck.

DVD INFO:

3 DVDs, Genre: Literaturverfilmung, Laufzeit: 300 Min. + Bonus, Bildformat: 4:3, Tonformat: DD 2.0 Mono, Sprache: Deutsch, FSK: 12, EAN: 4031778060503

VÖ: 01.10.2010

Für hochaufflösende Covermotive nutzen Sie bitte unseren FTP-Server.

ftp.studio-hamburg.de/BlogArchiv

Advertisements