Straßenfeger 30: Banktresor 713 / Tage der Rache / Nebel / Die letzten Ferien

Posted on 16. Dezember 2010

1


Straßenfeger 30: Banktresor 713 / Tage der Rache / Nebel / Die letzten Ferien

Banktresor 713
Herbert Burkhart (Martin Held) hat an der Front sein Leben für das Vaterland riskiert. Nach dem Ende des Krieges interessiert das keine Menschenseele mehr. Im Gegenteil: Seit zwei Jahren ist der Spätheimkehrer schon arbeitslos. Nach einem weiteren sinnlosen Versuch beschließt er, eine Bank auszurauben. Bruder Klaus (Hardy Krüger) soll einen Tunnel unter das Gebäude graben…

Tage der Rache
Als harter Mann ist Kriminalinspektor Mitchell in der Unterwelt gefürchtet. Verbrecher sind für ihn Feinde. Er verfolgt sie nicht nur, wie man es von ihm verlangt, er hasst sie. Mitch ist verheiratet und hat einen kleinen Sohn, Ken, der gerade Pfadfinder geworden ist. Eines Abends kommt Ken nicht nach Hause. Als das Telefon läutet, ist nur ein Ticken zu hören, der Anrufer meldet sich nicht. Er spannt Mitch und seine Frau Ann auf die Folter. Da setzt der Inspektor seinen Polizeiapparat in Bewegung. Der Anrufer stellt jedoch die Bedingung, dass er die Polizisten zurückpfeift, und dass er selber auch nichts unternimmt.

Nebel
Finanzmakler Burnes bittet den Chef der Kriminalpolizei wegen eines Diebstahls zu sich. Seiner Frau wurde ein wertvoller Ring gestohlen. Während die Polizei einen „normalen“ Einbruch vermutet, stellt sich das zwielichtige Vorleben des Mr. Burnes heraus. Vor Jahren war er in eine Unterschlagungsaffäre verwickelt, wurde aber freigesprochen. Ein anderer erhielt eine langjährige Zuchthausstrafe. Der Einbruch hing offenbar mit dieser Angelegenheit zusammen. Plötzlich erscheint auch die Ehe von Burnes mit der sehr viel jüngeren Florence in einem zweifelhaften Licht. Ein Mord unter rätselhaften Umständen kompromittiert eine ganze Reihe von Personen. Kriminalist Leutnant Schubert ist von den Hergängen in der nebligen Mordnacht nicht wenig überrascht, besonders als er dem Mörder gegenübersteht – seinem Fahrer John.

Die letzten Ferien
Familie Rehberg fliegt nach Lanzarote in den Urlaub. Für die Tochter Beate sollen es „die letzten Ferien“ nach dem Schulabschluss sein. Außerdem soll sie binnen einer Woche, an ihrem 18. Geburtstag in Las Palmas ihr Erbe antreten, das ihr von ihrem Vater hinterlassen und von einem Treuhänder verwaltet wurde. Sie lernt Miguel kennen und fährt mit ihm an einen einsamen Strand. In der Abenddämmerung fahren sie in einem Schlauchboot mit Außenbordmotor auf das Meer hinaus, und Miguel stößt sie ins Wasser, um einen Badeunfall vorzutäuschen. Es gelingt ihr nach einer Nacht im Wasser an den Strand zurückzuschwimmen, und der Hippie Gordon nimmt sie in seine Höhle mit. Später helfen ihr die Hippies zur Urlaubswohnung zurückzukehren. Dort löst ihr Erscheinen großes Entsetzen aus, da ihr Stiefvater und ihre Mutter sie für tot hielten und schon ein anderes Mädchen angeheuert haben, um das Erbe an sich zu bringen. Sie flieht zurück zu den Hippies und Mike und Beate überlegen, wie sie die Erbschleicher stellen können…

DVD INFO:

4 DVDs, Genre: Krimi, Laufzeit: 414 Min. , Bildformat: 4:3, Tonformat: DD 2.0 Mono, Sprache: Deutsch, FSK: 12, EAN: 4031778160029

VÖ: 10.01.2011

Für hochaufflösende Covermotive nutzen Sie bitte unseren FTP-Server.

ftp.studio-hamburg.de/BlogArchiv

Advertisements