Große Geschichten 52 – Jokehnen (Wiederveröffentlichung)

Posted on 10. Januar 2012

1


Große Geschichten 52 – Jokehnen (Wiederveröffentlichung)

oder Wie lange fährt man von Ostpreußen nach Deutschland?

Am 2. August 1934, an dem Tag als Hindenburg stirbt und Hitler die Macht ergreift, erblickt Hermann Steputat das Licht der Welt. Sein Vater Karl ist Schneider und Bürgermeister in dem kleinen verschlafenen ostpreußischen Dorf Jokehnen. Langsam, aber unaufhalsam dringt der Nationalsozialismaus in die dörfliche Kultur vor. Als Deutschland 1939 in Polen einmarschiert und den Zweiten Weltkrieg auslöst, ist man zuerst beeindruckt von den Erfolgen der siegreichen Armee des Führers. Doch die anfängliche Begeisterung weicht schon bald der grausamen Realität. Flüchtlinge aus den zerbombten Städten udn Kriegsgefangene kommen nach Jokehnen und der ferne Donner der Artilleriefeuer kündigt die herannahende Rote Armee an. Hermanns unbeschwerte Kindheitstage sind endgültig vorbei als seine Eltern von den Russen gefangen genommen und verschleppt werden.

  • hochkarätig besetzte Bestsellerverfilmung mit Armin Mueller-Stahl, Ursela Monn, Jona Mues, Monica Bleibtreu u.v.a.
  • nach dem Roman von Arno Surminski
  • inkl. Bonusmaterial: Interview mit Armin Mueller-Stahl, Portrait des Autors Arno Surminski, erweitertes und überarbeitetes Booklet

DVD INFO:

3 DVDs, Genre: Historischer Mehrteiler, Produktionsjahr: 1987, Laufzeit: 270 Min. , Bildformat: 4:3, Tonformat: DD 2.0 Mono, Sprache: Deutsch, FSK: ab 12 Jahren, EAN: 4031778160869

VÖ: 17.02.2012

Hochauflösende Cover- und Szenenmotive zu diesem Titel gibt es hier.

Advertisements