Große Geschichten 62 – Der Hauptmann von Köpenick

Posted on 14. Mai 2012

1


Große Geschichten 62 – Der Hauptmann von Köpenick

Der Schuster Wilhelm Voigt, der bereits sein halbes Leben im Gefängnis verbracht hat, wird nach fünfjähriger Haftstrafe entlassen und möchte nun ein ehrliches Dasein bestreiten. Doch als „Ex-Knacki“ ohne Pass und gültige polizeiliche Anmeldung ist seine Arbeitsuche im preußischen Berlin schier aussichtslos. Schon bald gerät er in den Teufelskreis der Bürokratie, denn: Ohne Anmeldung gibt es keine Arbeit und ohne Arbeit keine Anmeldung. Seine redlichen Versuche ein anständiges Leben zu führen, enden schließlich wieder hinter Gittern. Doch auch nach seiner Entlassung geht der Spießrutenlauf wieder von vorne los. Wilhelm Voigt ersteht in einem Trödelladen eine Uniform und rekrutiert als „Hauptmann von Köpenick“ kurzerhand einen Trupp Soldaten, mit denen er das Rathaus besetzt, um endlich einen gültigen Pass zu erhalten.

In der auf einer wahren Begebenheit beruhenden Groteske Carl Zuckmayers über Bürokratie und Autoritätsglauben zur Zeit des Wilhelminischen Kaiserreichs glänzt Harald Juhnke in seiner Paraderolle.

  • die gefeierte Verfilmung des berühmten Dramas, hochkarätig besetzt mit Harald Juhnke, Rolf Hoppe, Udo Samel, Katharina Thalbach, Elisabeth Trissenaar u.v.m.
  • inkl. Bonusmaterial: Dokumentation „Deutsche Lebensläufe – Carl Zuckmayer“, Hörfilmfassung, 20-seitiges Booklet

DVD INFO:

1 DVD, Genre: Literaturverfilmung, Produktionsjahr: 1997, Laufzeit: ca. 100 Min. + 45 Min. Bonus, Bildformat: 4:3, Tonformat: DD 2.0 Stereo, Sprache: Deutsch, FSK: ab 0 Jahren, EAN: 4052912260511

VÖ: 15.07.2012

Hochauflösende Cover- und Szenenmotive zu diesem Titel gibt es hier.

Advertisements